Ab 18 - ein neuer Bereich bei Hoertalk.de

Chaos

Schneewittchen
Sprechprobe
Link
Ich find @Rexx Cummings hat das eigentlich sehr treffend zusammengefasst.
Ich werde immer pro Enttabuisierung vs Stigmatisierung sein, ich finde auch, dass es sprecherisch per se keine Unterschied für mich macht, ins Mikrofon zu stöhnen weil die Rolle grad Lust empfindet oder gerade in Stücke gehackt wird (und letzteres hat man wirklich schon oft von mir zu hören bekommen mittlerweile). Das "Problem" daran ist ja nicht die Rolle oder das Stück oder der Text sondern die Bewertung dessen. Es ist ja leider schon so, dass man gerne in eine Schublade gesteckt wird dann.
Ich finde, sich mit diesem Genre auseinanderzusetzen an sich interessant und spannend, aber ich kann auch total die Einwände verstehen.
Auch, dass ein "versteckter" Bereich das Ganze eher verschlimmern als verbessern könnte.
 

Chaos

Schneewittchen
Sprechprobe
Link
Der ist ja nicht versteckt, weil versteckt irgendwie cooler ist, sondern um eine Zugangskontrolle für unter 18 jährige zu haben.
Klar, das ist auch nicht der Punkt. Also, ich versteh ja warum ihr das macht, das ist ja auch zurecht so. Aber eine Barriere hat ja nicht nur den Effekt, dass Gruppen geschützt werden, es führt ja unter Umständen auch den Effekt herbei, dass das, was hinter der Barriere ist, durch die Barriere selbst attraktiver wird.
(So ein bisschen, wie früher, wenn die Eltern einem sagten, dass man XY auf keinen Fall machen dürfte und das genau deshalb plötzlich sehr erstrebenswert, weil rebellisch/verboten/etc erschien :D)

Ach keine Ahnung, ich versuch ja nur zu verstehen, was das Problem ist.

Wieso machen wir nicht einfach eine demokratische Abstimmung dazu, ob das überhaupt hier gewünscht ist und wenn ja, in welcher Form?
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Wieso machen wir nicht einfach eine demokratische Abstimmung dazu, ob das überhaupt hier gewünscht ist und wenn ja, in welcher Form?
Da hat uns die Wirklichkeit inzwischen überholt. :) Es wird in dem Bereich ja schon fleißig geskriptet. :)

Ich hab mich zwar auch mal an Texten, die ich für "Ü18" hielt, versucht, hab aber festgestellt, dass das für mich nicht das richtige war. Ich werde mich dort - zumindest fürs Erste - also mal raushalten. (Aber wer weiß, was ich in Zukunft noch so alles schreiben werde... :))
Da es Leute im Forum gibt, die Ü18-Texte mögen, schreiben möchten - und schon schreiben - wird das wohl "Learning by doing" und wir müssen uns von dem Ergebnis und den Folgen die auf uns zukommen - oder auch nicht kommen - überraschen lassen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rexx Cummings

Well-known member
Sprechprobe
Link
Da hat uns die Wirklichkeit inzwischen überholt. :) Es wird in dem Bereich ja schon fleißig geskriptet. :)
Hä? So versteckt gleich?
Ist hier irgendwo so ne versteckte Türe, die ich nicht gesehen habe?
Hinter der riecht es dann so ein wenig nach kaltem Rauch und Schweiß? Es ist ganz leise, obwohl sogar ein paar Leute rumlungern, was aber sicher zum Teil auch an dem alten fleckigen Teppichboden liegen kann? (Ist man gar nicht mehr gewohnt... War der schon immer so merkwürdig braun?) Wenn einen jemand im engen Gang anrumpelt, gibt es dann nur so ein schnell gemurmeltes, nein, mehr geräuspertes "'tschuldigung...." im Vorbeihuschen? (Halt! War das nicht der... ? Der kommt auch hier her?)
Wie ist das? Wie läuft das?


Standardspruch dort "Ähm... Ich soll hier nur mal eben was für ne n Kumpel schauen!"
 
Zuletzt bearbeitet:

Achim

Well-known member
Sprechprobe
Link
Wieso machen wir nicht einfach eine demokratische Abstimmung dazu, ob das überhaupt hier gewünscht ist und wenn ja, in welcher Form?
Wieso muss/sollte es da eine Abstimmung geben. Es ist ja nicht so, dass hier jemand gezwungen wird hier in dem Bereich aktiv zu sein. Egal auf welche weise. Ich denke jeder ist freiwillig hier.
 

Deunan

Well-known member
Sprechprobe
Link
Also, ich bin - ehrlich gesagt - total verwundert, wie viel hier darüber diskutiert wird!

Dafür, dass das Thema „Kritik“ so verpönt ist, geht‘s hier ja ganz schön ab! :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Niemand, absolut niemand ist verpflichtet in irgendeinem Genre tätig zu werden!

Das „Angebot“ wurde lediglich um einen weiteten Punkt erweitert. Nicht mehr, nicht weniger!

Bei Horror macht sich ja auch niemand sofort Gedanken, ob Hörtalk nun zum Snuff-Portal mutiert!

Wer keinen Bock drauf hat, es zu schmuddelig findet oder sonst irgendwelche Aversionen dagegen hat, lässt‘s einfach! Feddisch is die Laube!

Alle anderen, die möchten, haben dort sogar die Möglichkeit ihre Stimme verstellen zu lassen oder unter einem Pseudonym zu arbeiten.

Für mich persönlich ist es ein Genre, wie jedes andere auch. Ich teste gerne meine Limits und mag es sie dann zu überschreiten. Nur so kann man wachsen! Raus aus der Komfortzone und hinein ins Getümmel.
Aber ich kann auch verstehen, wenn man manches lieber meiden möchte. Ich hab mich auch lange davor gedrückt. Zumal ich dauernd gehört hatte, wie „sinnlich“ meine Stimme sei. Dachte, damit will ich nicht in Verbindung gebracht werden! 😅

Wie gesagt, jeder wie er mag. Das ist ja das Schöne hier! Man kann sich an allem ausprobieren!

Bleibt gesund und habt Spass.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben