Sonntagsreime

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Im Kerzenschein bei schummrig Licht,
sieht man das verbrannte Essen nicht.
Ist es versalzt und nicht ganz durch,
ist man verliebt, da ist das Wurscht.

😂
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Denk nicht übers Alter nach,
die Zeit liegt halt nicht brach.
Sie tickt ganz fröhlich vor sich hin
und wir werkeln mitten drin.
Drum lass die Zeit nicht nur verstreichen
und setz im Leben Dir ein Zeichen.
 

BoBo

Well-known member
Der lebendige Schallwellenerzeuger sitzt in schneller Stahlschlange
um seine Laute als der Wissenshungrige
in Form kleinster Zahlen
zu schicken in das Gehirn heutiger Zeit.

Gefällt mir. Und weil das, wie @WolfsOhr noch sagen wird, ein Stabreim ist, und ich nicht (mehr) erinnerte was das denn genau ist...

(y)
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Die Augen fallen mir langsam zu,
ich bin so müd und geh zur Ruh.
Ich kuschle mich in mein warmes Bett,
ja, es ist ein Bett was jeder gerne hätt.
Ich träume dann von dieser Welt,
nur bin ich darin der Superheld.
Ich rette alle auf dieser tollen Welt
und lass mich feiern, als ihr Held.
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
...
Drum lass die Zeit nicht nur verstreichen
und setz im Leben Dir ein Zeichen.
Da sprichst Du mir ein wahres Wort!
Auch meine Jahre eilen fort,
so schnell kann man ja auch kaum schauen.

Und Zeit ist darum auch dran schuld,
wenn manchmal fehlt mir die Geduld.
Kann ich der Zukunft wirklich trauen?

Selbst wenn ich wär‘ ein Optimist,
es dennoch völlig logisch ist:
Der Zapfenstreich wird sicher kommen.

Drum will ich auch recht fleißig bleiben,
und noch so manches Hörspiel schreiben.
Ich hab‘s mir ganz fest vorgenommen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Trinkspiel mit Eli

Gar nüchtern ging das Spiel nicht aus.
Uns´re Eli machte sich nichts daraus.
Mit jedem Schluck, den sie sich nahm,
fühlte es sich im Herz schön warm.
Im Kopf wurd´s ihr ganz schummerig
und auf den Beinen wurd´ sie wackelig.
Sie grinste, kicherte und grunzte bald
und benahm sich gänzlich albern halt.
Ja, unser Alkohol, ist was ganz Feines.
Nur danach zeigt er, das er gemein ist.
Der Schädel brummt und alles dröhnt
"Nie wieder Alkohol", Sie leise stöhnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simistral

Ich weiß nicht, was soll ich bedeuten
Drachenbesäufnis* ( *in dem Forum, für welches ich das folgende Gedicht schrieb, hatte ich einen Drachen-Avatar)

Ein schriller Ruf durchbricht die Stille:
Auch Simistral braucht heut' Promille!
Nicht, weil ihn üble Sorgen plagen ---
oh nein! Er hat nicht Grund zu klagen!

Es geht ihm sogar ziemlich gut.
Wahrscheinlich ist's bloß Übermut.
So kommt er auch statt mit dem Kelche
mit vielen Schnapsgläsern, in welche

er lustig Wodka gießt auf Eis.
Verträgt er so ein Zeug? Wer weiß?
Er kippt ihn zügig in den Rachen.
Man sieht es gleich: Es schmeckt dem Drachen!

Und weil er gerne viel probiert,
wird nun ein Ouzo noch serviert,
gefolgt von Whisky und von Grappa ...
oh weh, verhält sich so ein Papa?

Von so viel bunt gemixten Drinks
verwechselt er bald lechts und rinks.
Es nutzt kein Wünschen und kein Hoffen:
Am Ende ist er ganz besoffen!

Das gibt 'nen bösen Drachen-Kater!
Und Simistral macht viel Theater,
wenn ihn der Kopfschmerz droht zu lynchen.
Man hört ihn brüll'n von hier bis München.
 

BoBo

Well-known member
Es nächtet, s’ist gleich Viertel Zehn,
wär Zeit, vielleicht ins Bett zu gehn?
Blieb der Gedanke doch nur stumm,
tobt zwischen beiden Ohrn herum.
Läßt seinen Schöpfer schlicht nicht schlafen,
das Denken gilt’s wohl abzustrafen?
So giesst Gedanken er in Reime,
verstreicht die Zeit, Unruh im Keime.
Auf das ein stetger Fluss an Zeilen,
den Schlaf herbeiruft, zu verweilen.

Da ist sie ja - die Müdigkeit,
Es ist jetzt Zehn, ich bin ber...
 
Zuletzt bearbeitet:

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Ein alter Reim, nur ein ganz schlechter.
Gammelte hinten rum, beim Wächter.
Er stank schon richtig, eklig, widerlich.
Dem Wächter wurd´s so schummerig.
So beugte er sich über die Brüstung
und verlor beim Kotzen seine Rüstung.


😂
 

BoBo

Well-known member
Nun liegt sie vor mir, blass und still,
bin mir nicht sicher, ob ich's will.
Mit Dreyfuss war's schon abgesprochen,
doch nun, das Rückgrat raufgekrochen,
ist mir ein Schauer - unerklärlich,
ein Schauer macht es mir beschwerlich?
Wärs Miller, wär es längst geschehn,
Ihr Körper wär nicht mehr zu sehn.
Ihr Herz, das sie durchs Leben trug,
war vielen Beispiel - nicht genug,
es war ein Zeichen, Feinds Affront,
Johanna kam von Orleans
Nun liegt sie vor mir, blass und still,
bin mir nicht sicher, ob ich's will.


Fragte mich selbst, wie bekommt man/frau das nun in Dialoge gegossen ...? ✍️🥸👍

Code:
Dreyfus (Professor)
Miller  (Assistent)
Azra    (Kommolitonin)
Fabry   (Ich)

    FABRY
Sorry, war noch schnell beim Prof (Dreyfus) ...

    MILLER
Fabry, Fabry. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, und da einer immer der Arsch ist, 
machen Sie heute hier klar Schiff, Capisch?!

    FABRY
Ja. Ne, geht klar Herr Miller. War auch mit Prof Dreyfus so abgemacht. 
Er geht später noch durch und schließt hinter mir ab.

    MILLER
Na dann. Und da ich Sie kenne, der obligatorische Hinweis vor Zeugen: 
Flossen weg von meinen Sachen! Ich merke alles. 
Also, bis morgen dann in NEUER Frische - genau Fabry, ihr Deo hat mal wieder versagt!

    FABRY
Ooops! Azra?

    AZRA
OMG, Stef! Du weißt wo mein Notvorrat für Kerle mit Testosteronflatulenz gebunkert ist, 
so please Jeez, help yourself!
(flüsternd) Fisheye-Miller ist heute mal wieder völlig neben der Spur!

BTW, rate mal wie meine heute heißt?

    FABRY
Keine Ahnung? Godzilla??

    AZRA
Scherzkeks. Du-Dödel-du weißt genau das hier seit gefühlten tausend Jahren 
die Kundschaft postum mit den Namen historischer Zeitgenossen betitelt wird. 
Darf ich vorstellen: Heinrich der Achte! Vermutlich letzte Woche noch Busfahrer auf der STR21 zum Stachus ...

    FABRY
Na Wahnsinn, und wie heißt mein Laken-Kompost?
 
    AZRA
Tja, Fabry. Dein Timing lässt wie üblich zu wünschen übrig. 
Die Hübsche ist jetzt mausetot und hört auf den Namen Hanna. Wie üblich aus Orleans, Frankreich.
Näher kommst du dieses Semester wahrscheinlich keiner zweiten von dem Kaliber. 
Sie ist, Korrektur, war, ne echte Augenweide. Und ja, eine von uns Beiden ist jetzt weg - und sie ist's nicht!
CU later, Masturbator.

    FABRY
Ciao, Azra.
(fortan flüsternd)
OK, Fabry. Was machen wir wenn wir nicht wieder die Hälfte vergessen wollen? 
Rischtitsch! Selbstgespräch gleich Selbstkontrolle. Schritt für Schritt, Satz für Satz zum Ziel, 
so wie im Vorsemester im Podcast mit Dr. Barnard dem Guru der Herzchirurgie gehört.
R.I.P Christian.
OK, Ladies & Gentlemen, hiermit darf ich Ihnen vorstellen: Johanna
 
Zuletzt bearbeitet:

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Nun liegt sie vor mir, blass und still,
bin mir nicht sicher, ob ich's will....
Mein Lieber, das ist ja mal was! Feines Gedicht (y)und dazu passender interessanter Selbstversuch :D. Beides wäre im Thread zur Shortie-Challenge übrigens auch gut aufgehoben ;).

Auf meine Umsetzung der Geschichte zum Hörspiel wirst du freilich noch etwas warten müssen, aber eines kann ich verraten: So witzig wird sie nicht sein (fast schade... :))
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Es ist Zeit für ein neues Sonntagsgedicht.
Nur meine Worte, gefallen mir heut nicht.
Es strebt das Hirn nach schönen Reimen.
Doch mein Verstand will mir´s verneinen.

Ich glaub, ich brauche eine Reimer-Pause
Vielleicht klappt´s, wenn ich was schnause.
Schokolade, Bonbons oder Trüffelkonfekt.
Eventuell werden die Reime damit perfekt.

:LOL:
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Sprechprobe
Link
Wenn Dinge verschwinden
und man kann sie nicht finden,
Und denkt: "Bin ich blind?",
weil man nicht weiß, wo sie sind.
"Bin ich dement? Vielleicht ja auch DIS?"
Dabei dacht' ich, ich wäre ganz einfach nur cis.

Ich weiß, dass die drei nicht zusammengehören
und der Vergleich wird wohl einige stören.
Doch wenn die Gedanken sich ständig verwirren
und Ärzte mir sagen. "Sie müssen sich irren!"
Dann weiß ich nicht mehr: "Was soll ich noch machen?"
Ne! Die Geschichte ist echt nicht zum Lachen!
Aber sowas passiert! Da kannste nix machen!

Und doch falsch gekuckt!
Oder doch falsch gedacht?
Und am Ende wirste noch ausgelacht...

(Wieder einer "dieser Tage", das steht mal ganz außer Frage!...)
 
Zuletzt bearbeitet:

BoBo

Well-known member
"FABRY: Na Wahnsinn, und wie heißt mein Laken-Kompost?"
Grenzwertig? Yep. Erinnert mich an den Besuch der Körperwelten-Ausstellung, und insbesondere dort das "Kartenspiel".

plastinierte-leichen-sitzen-an-einem-pokertisch-diese-und-459149og.jpg

* Plastination – Wikipedia

Doch im "professionellen Umfeld" dürften Äußerungen wie diese nicht gänzlich ausgeschlossen sein, sei es zum emotionalen Selbstschutz, oder als Resultat emotionaler Abstumpfung. Und im Hörspiel? Als Provokation ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Sprechprobe
Link
@BoBo Dann hab ich das alles richtig verstanden. Und du hast alles richtig gemacht - sonst hätte ich das nicht so stark mitempfinden können. :) Das Bild ist ja gruselig!
 

BoBo

Well-known member
@PeBu34 - das ist eben nicht nur ein Bild, sondern ein Foto von plastinierten (echten!) Körpern toter Menschen. Du wandelst also durch eine Ausstellung von echten Leichen, welche in verschiedenen "Lebens"Situationen dargestellt werden. Das ist definitiv grenzwertig.
Doch eigentlich sollte sich jeder Mensch im Klaren darüber sein, das mit dem ersten Atemzug bereits das eigene "Todesurteil" besiegelt wurde. Conclusio: "Asche zu Asche, Staub zu Staub" wird genau deshalb 24/7/365 gepredigt.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben