Stimmvorstellung... wie genau?

H

Hethu

Guest
Hallo zusammen!

Ich bin der Federico, was die Synchronstimme angeht aber eher als Hethu bekannt (der Name meines World of Warcraft Charakters). Über eine WoW Machinima Seite bin ich hierher gelangt und habe mich ein Bisschen reingelesen.

Ich habe vor nicht allzu langer Zeit das Synchronsprechen für mich entdeckt, als man mir anbot mit meinem Charakter (ein Ork) beim World of Warcraft Machinima 'Veil of Corruption, Kapitel 1' mitzumachen und diesen auch selbst zu synchronisieren. Die Aufnahmen beim Produzenten des Machinima daheim liefen super, und wir waren alle recht zufrieden mit dem Ergebnis, so dass ich danach weitere Angebote bekam.

Ich merke, dass ich wirklich viel Spaß am Synchronisieren habe und könnte mir vorstellen, nach meinem Studium mal eine entsprechende Ausbildung zu machen. Um aber wirklich rauszufinden, ob das mein Ding ist, möchte ich so viele verschiedene Erfahrungen sammeln, wie ich kann. Also habe ich mich jetzt mal bei euch angemeldet und würde gerne ein paar Sprechproben hochladen.

Jetzt habe ich aber eine wichtige Frage. Da ich meine Stimme beim Sprechen eines Orks natürlich ziemlich verstellen muss- ich spreche recht weit hinten in der Kehle, das klingt ziemlich anders als meine normale Stimme- bin ich mir jetzt nicht sicher, ob ihr hier lieber meine normale Sprechstimme hören wollt oder meine 'Orkstimme'. In den bisherigen Projekten, an denen ich teilgenommen habe, war es immer die Orkstimme, aber ich weiß ja nicht genau was in den Hörspielen bei euch so verlangt wird :)

Also soll ich nun meine normale Stimme hochladen, die verstellte oder aber beide?

Und wie sieht es mit einem Sprachsample mit Hintergrundmusik aus? Ich habe nämlich einmal für ein eigenes kleines Videoprojekt, das jedoch nicht fertig ist, eine komplette Spur mit passender Musik eingesprochen. Kann man so etwas bei seiner Vorstellung auch hochladen?

Also, danke schonmal für eure Antworten!

LG Federico
 

Markus

Befahrener Ernutzer
Ich finde es ist auch wichtig sich mit seiner normalen Stimme vorzustellen.
Wenn man nur auf die verstellte Stimme "reduziert" wird, kann es zu Stimmbandprobleme kommen, wenn man man nur noch mit dieser verstellten Stimme sprechen muss (siehe Hans Clarin, der sich mit Pumuckel auch die Stimme ruiniert hat). Wie Bob schon sagt solltest Du Deine Orkstimme als Alternative vorstellen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben