Kinder-Hörspiel "Drako"

mavman

Member
Hallo zusammen,

ich bin neu (und vermutlich nur Kurzzeitgast) in der Szene. Habe kürzlich mit meiner Tochter eine ihrer Lieblingsgeschichten vertont, die ich ihr ursprünglich mal als spontane Gute-Nacht-Geschichte erzählt habe. Inzwischen ist das eine Geschichten-Soap, und es gibt sicher 500 Teile von Drako dem Drachen in den Köpfen :) Aber belassen wir es hier bei Teil 1. Ich bin eigentlich eher musikalisch unterwegs, daher sind auch ein paar Lieder drin. Nicht toll produziert, aber sollte gehen. Hauptrolle natürlich Töchterchen, auf den von ihr erdachten Melodien habe ich auch die Lieder aufgebaut.

Vielleicht gefällts ja einem Kind:

https://soundcloud.com/user-413914207%2Fsets%2Fdrako-und-robbi-horspiel
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @mavman,

der erste Teil gefällt dem "Kind im Manne" schon mal sehr gut! Trotz der einfachen Mittel habt ihr ein schönes Stück auf die Beine gestellt!
"Mach mal aus der Mücke keinen Drachen!" ist ab sofort mein Lieblingssatz. :)
Also, ich würde mich über mehr davon freuen!

Herzlichen Dank fürs Teilen! :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

mavman

Member
Hallo @PeBu34 ,

danke für das Feedback :) Wenn Kind Nr. 2 mal alt genug ist nehmen wir vielleicht wieder was auf. Ich selbst bin nicht so der Hörspiel-Fanatiker, aber trotzdem an Verbesserungsvorschlägen interessiert. Was würde man denn zuerst machen, um von den einfachen Mitteln auf die komplexeren zu kommen? Würde mich tatsächlich sehr interessieren. Ich habe eigentlich nur meine Musik-Ausrüstung genommen, und ein paar Soundeffekte von BBC plus ein paar auf die schnelle gezimmerte eigene Musikstücke. Aber auch Hörspiele sind (wie die meisten Hobbys) auch wieder ein Gebiet, wo man viel lernen kann/muss.
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Guten Morgen, @mavman! :)

Was würde man denn zuerst machen, um von den einfachen Mitteln auf die komplexeren zu kommen?
Ich bin leider nicht besonders versiert, was die technische Seite von Aufnahme angeht. Außerdem gibt es nicht "die eine Lösung für alle Lebenslagen", sondern sie muss jeweils z.B. auf deine "Sprechumgebung", deine Stimme, und natürlich dein Budget, zugeschnitten sein.

Am Besten schreibst du einfach mal auf, was du bis jetzt verwendest, also Mikrofon (ggfs mit Interface), Aufnahmeprogramm (DAW), Sprechumgebung/Sprecherkabine u.s.w..

Du kannst dich z.B. in unserer "Technik-Ecke" Technik / Studio umsehen, um dir weitere Tipps zu holen. ("Das richtige" Mikrofon - was so einfach leider auch nicht ist... ;) u.s.w..)

Und hier findest du viele verschiedene Ideen für - auch einfach aufzubauende - Sprecherkabinen: Hier spreche ich ein, oder mein Studio
Außerdem könnten dir vielleicht ein paar unserer "technikaffinen Leute" weiter helfen. Ich schreib mal "auf Verdacht" ein paar Leute an, die ich in dem Bereich für versiert halte: @Jeln Pueskas, @Marco, @Ellerbrok, @Lupin Wolf, @7klang, @Alex und @Slowfox.

Es gibt noch viele andere Leute im Forum, die sich damit auskennen, aber die genannten habe ich spontan im Kopf. :) - Wer hier jetzt nicht genannt ist und sich auskennt, möge mir bitte verzeihen. :)

Und zum Schluss noch mein "Standardtipp" betreffend einfache Sprecherkabine, in einem Video von Imari (Die "Wäscheständerkabine")


Liebe Grüße von
Peter :)
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Und gleich nochmal ich... :) (Was man nicht im Kopf hat...o_O:oops:)

Du schreibst:
Ich bin eigentlich eher musikalisch unterwegs,
Wenn du uns deine Werke - irgendwann mal - zeigen möchtest, kannst du das am Besten hier tun: Musik.
Musiker, die die Hörspiele "untermalen", werden immer wieder gesucht. Vielleicht wäre das ja auch ein Betätigungsfeld für dich. :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

mavman

Member
Ah, ok, ich dachte Du beziehst Dich eher auf mein Können als Hörspiel-Autor (ich denke da hab ich massive Lücken :) ). Mit meine Aufnahme-Technik bin ich erstmal zufrieden, ebenso mit der Ausstattung. Da sind zwar ein paar Probleme in der Aufnahme (Brummen bei meiner Frau z.B.), was aber eher Zeitmangel und Umständen geschuldet ist als der Aufnahmetechnik. Oder ist Dir irgendwas eklatant aufgefallen was ich übersehe? Würde mich sehr interessieren.

Sprecherkabine - den Zweck versteh ich nicht, ein kleiner Raum mit viel Schaum/Textil an der Wand sollte ja eigentlich locker genügen...

In jedem Falle danke für Deine Infos. Ja, könnte mal ein bissl Musik hochladen die Tage.
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Guten Morgen @mavman! :)

Du hattest ja noch Möglichkeiten gefragt, um "von den einfachen Mitteln zu den komplexeren zu kommen". Ich hab das auf die technische Seite der Aufnahmen bezogen verstanden und entsprechend geantwortet. :)

Oder ist Dir irgendwas eklatant aufgefallen was ich übersehe? Würde mich sehr interessieren.
Ich bin technisch selbst absoluter Laie und kann nur ein paar Standards weitergeben, die ich hier gelernt habe. Unsere Leute "mit den Fledermausohren", die für das "Intern" zuständig sind, Marco und Ellerbrok - und andere technisch versierte Leute - können dir da viel besser helfen. Aber da du mit deiner technischen Ausstattung im Moment zufrieden bist, ist das ja erstmal nicht so wichtig.

ein kleiner Raum mit viel Schaum/Textil an der Wand sollte ja eigentlich locker genügen.
Damit hast du grundsätzlich recht! :)
Wir haben, weil wir ja alle in ganz unterschiedlichen Räumen aufnehmen, auch ganz unterschiedliche Voraussetzungen bzw. "Probleme mit den Räumen", wie z.B. Raumaufteilungen, Raumgrößen, unterschiedlich viel Hall in der "Sprecherecke" u.s.w..
Bei "dezentral" aufgenommenen Hörspielen geht es darum, dass alle ungefähr dieselbe Aufnahmequalität abliefern, weil sich der Cutter sonst "einen Wolf schnibbelt" bis alle Aufnahmen in etwa ein Niveau haben. Außerdem sollen die Aufnahmen "so trocken wie möglich" sein", damit der Cutter den jeweiligen Raumklang selbst "hinzufügen" kann. :)

Ah, ok, ich dachte Du beziehst Dich eher auf mein Können als Hörspiel-Autor (ich denke da hab ich massive Lücken :) ).
Beim Hören sind mir keine Fehler aufgefallen. Es ist ja eine Kindergeschichte und darf deshalb "einfacher gestrickt" sein, als ein Hörspiel für Erwachsene. :) (Obwohl auch bei Erwachsenen "einfache Strickmuster" immer wieder gut ankommen. ;))
Wo siehst du denn selbst deine Lücken?

Was mir grade noch einfällt: Wenn du möchtest, kannst du für deine Skripte z.B hier https://www.hoer-talk.de/forums/Öffentliches-lektorat.205/ Leute suchen, die sie Probelesen und dich auf Fehler oder Schwächen des Skriptes hinweisen.

Für mich sind die wichtigesten Punkte bei einem Skript: Rechtschreibung, inhaltliche Logik bzw. Vermeiden von "Plotholes" - also "logischen Lücken" und eine übersichtliche Form, damit sich alle Beteiligten im Skript zurechtfinden. Wenn ihr Geschichten im Familienkreis aufnehmt, ist der letzte Punkt nicht ganz so wichtig, weil ihr euch ja direkt absprechen könnt, wenn etwas unverständlich scheint.
Die genannten Punkte geben nur meine Meinung wieder, andere Autoren setzen andere Schwerpunkte. :)
Außerdem finde ich es wichtig, Sprechanweisungen zu verwenden, damit die Sprecher/innen wissen, wie du dir die Sätze/Stimmung der Charaktere vorstellst. Aber auch hier gibt es andere Meinungen.

Liebe Grüße von
Peter :)
 
Zuletzt bearbeitet:

mavman

Member
Danke für die ausführliche Erläuterung!

Interessanter Aspekt mitdem vergleichbaren Klang bei verschiedenen Sprechern, das ist natürlich ein Thema wenn man verteilt arbeitet. Gerade Mic und Raum dürften da großen Einfluss haben...

Da ich das ja nur "lokal" gemacht habe ist das bei mir kein Thema, und wie gesagt - wenn das Musik-Zeugs technisch nicht reichen würde wäre ich etwas überrascht, aber wir sind ja wieder beieinander.

Interessant mit dem Lektorat - beim nächsten Mal dann gerne!
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben