Käpt´n, ich mache gerade eine angenehme Erfahrung. Sie ist eng damit verbunden, ihre Stimme zu hören.

Kyra

Ich kann alles! Wie gut ist eine andere Frage.
...
Das sagte einmal Spock zu Captain Kirk. Ich dachte mir, das passt zum Thema und zu mir :cool:

Hallo zusammen.

Ich bin Kyra, 40+ und der Frischling hier im Forum :p
Über eine andere Gruppe habe ich hierher gefunden und habe mich schon durchs ganze Forum gelesen. Danke für die vielen Wegweiser, die ihr immer wieder postet und die mir den Weg durch diesen Dschungel gewiesen haben!
Es ist immer schwer sich bei einer Vorstellung kurzzufassen. Ich rede / schreibe doch so gern ;)

Das erste Hörspiel, dass ich mit fünf Jahren hörte und das mich faszinierte war "Krieg der Welten" (War of the Worlds) von H.G. Wells. Die Geräusche der Marsianer haben mir richtig Angst gemacht. Die Musik hat allerdings bewirkt, mich für Soundtracks zu interessieren und das bis heute. Das zweite Hörspiel mit starkem Einfluss war die John Sinclair-Reihe. In den 80er Jahren waren die Kassetten noch ab 18 und in den Läden hing unübersehbar über dem Hörspiel-Regal ein fettes Schild mit einer 18+ Aufschrift. Ich habe alles versucht, um an die Kassetten heranzukommen. Schon die Einleitung mit den Schritten auf der Treppe, der knarrenden Tür und dem dämonischen lachen, ließ mich erschaudern. Heute habe ich mich auch an das Remake gewöhnt, die 2000er Reihe. Aber der Gruselfaktor von damals hat sich nie wieder eingestellt

Uff, wenn das jetzt schon so viel war, dann wird das ja ein Roman. Also jetzt besser nur ein paar Stichwörter.

Musik: Keyboard mit 12 bekommen. Ich spare gerade auf eine Gitarre. Die von meinem Vater ist leider zu groß
Schreiben: Seit ich 8 oder 9 war. Seit ca. 20 Jahren verdiene ich Geld als Autorin (hauptsächlich Sach- und Fachbücher, E-Books), aber nie Hauptberuflich (keine Zeit)
Design: Ich bin da leider nicht so begabt, wie es mir im Blut liegen müsste, aber beim 3D Modelling für meine Spieleentwicklung (ein Hobby, bin gelernte FIAE) werde ich immer besser
Schauspiel: Ich liebe Theater und habe früher gern in meiner Freizeit in Theatergruppen mitgemacht. Da hatte ich noch ein gutes Gedächtnis ;)
Videobearbeitung: Für Youtube usw. unverzichtbar
Mein Mikro: Rode NT-USB

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal für die Tätigkeit des Sprechers, Synchronsprechers etc. interessieren würde, denn ich habe meine Stimme immer gehasst. Ich fand immer sie hört sich total "abgewrackt" an. Als wenn ich nur am Saufen wäre. Klar, wenn ich muss nutze ich sie für meine Projekte (Youtube etc.), aber ich hätte sie nie anderen angeboten und schon gar nicht gegen Geld. Irgendwann habe ich aber gelernt, dass man manche Dinge beeinflussen kann z.B. das Abfallen der Stimme am Ende eines Satzes oder das "murmeln" und schleifen lassen der Wörter usw.
Also habe ich daran gearbeitet und seitdem kann ich besser mit ihr leben. Ich finde auch interessant, wie viel solche Kleinigkeiten ausmachen können.
Durch eine Autorengruppe bin ich durch Zufall auf einer Plattform gelandet, wo es nicht nur ums Schreiben und Transkribieren geht, sondern auch ums Sprechen, Synchronisieren usw. Neugierig / abenteuerlustig / verrückt / manchmal geistig unzurechnungsfähig wie ich nun mal bin, hab ich mich einfach mal beworben. Natürlich scheiterte das Ganze erstmal an der Technik. Raumhall, Eigenrauschen, ... also an allem. Aber es hat immerhin keiner gesagt "Mit der Stimme wird das nix".

Also habe ich mir ein neues Mikro gekauft. Meinen PC werde ich mit Dämmmaterial und Kartons "eindämmen" während des Sprechens. Das mit dem Wäscheständer funktioniert sonst leider auch nicht, da der Platz nicht da und der PC trotzdem noch zu laut ist. Vorerst kommt dann das restliche Material an die Wand. Mal sehen, was die dann zu den Aufnahmen sagen. Schlimmer als "Nein" kann es nicht werden. Wer nicht wagt... ;)

Ich bin im Moment dabei die Aufnahmen hier für das Forum aufzunehmen und da werden die PC Geräusche und der Hall noch dabei sein. Ich werde erst nach und nach die ganzen Hürden beseitigen. Es bringt auch nichts, wenn man sich ein 1500 Euro Mikro kauft, den PC umrüstet und das 20 qm Wohnzimmer mit Dämmmaterial zukleistert, um dann zu hören "naja jetzt stimmt alles, aber mit der Stimme hast du nicht mal eine Chance auf Anrufbeantwortern zu landen".

Ich hoffe deshalb bei euch viel Feedback zu bekommen, Erfahrungen auszutauschen, natürlich neue Leute kennenzulernen und falls mir keiner mit einer Antiterroreinheit droht, falls ich nochmal eine Probe einreiche, einfach mit euch Spaß zu haben ;)

Meine erste große schlechte Erfahrung war übrigens, dass man hört, wenn ich meinen Kopf drehe. Ich bin fast blind, sehe aber auf einem Auge noch genug für eine Bildschirmvergrößerung und wenn ich lese und scrolle hört man das leider. Entweder hört man an der Stimme wie ich meinen Kopf drehe oder wenn ich scrollen muss (wegen der großen Schrift). Da muss ich auch noch eine Lösung finden.

Jetzt ist es doch sehr lang geworden, sry :oops:

Dann mache ich mal mit den Aufnahmen weiter und schaue, ob ich eine Seite im Netz zum Thema noch nicht gelesen habe :p

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @Kyra
und herzlich Willkommen im Forum! :)

Da du dich anscheinend schon durch den "Wegweiser" gewühlt hast, weiß ich im Moment nicht, womit ich dir noch helfen kann. - Meine sonst oft übliche Litanei an Links bleibt dir also - erstmal ;) - erspart. :)

Eins noch: Wir können hier jede Stimme brauchen und Antiterroreinheiten haben bei uns - soviel ich weiß - Hausverbot! Also, ran an den Speck - äh ne, das Mikro - und viel Spaß beim Aufnehmen. Nach deiner Vorstellung bin ich richtig gespannt darauf, wie du klingst! :)

Du weißt ja: Wenn Fragen, dann fragen! Wir helfen gerne! :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben