Feedback zu Musikbastelei

Ani

Die Frau im Schrank :D
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo zusammen!

Heute richte ich mich besonders an die musikalischen HoerTalker. Ich hab ein wenig "Musik-Lego" gespielt, also aus verschiedenen Samples einen kleinen Track zusammengebastelt, und würde gerne mal Feedback dazu einholen. Klingt das auch für andere Ohren als meine gut? Hört man das 'Zusammengeschnippsel' irgendwo?

Freu mich auf euer Feedback! :)


LG,
Ani
 
Zuletzt bearbeitet:

Dolax

Wohin bin ich - und wenn doch, wann?
Sprechprobe
Link
Ich weiß nicht, ob ich dir musikalisch genug bin. Mein Eindruck ist jedenfalls, dass es grundsätzlich miteinander passt (harmonisch ist) und auch einen mystischen Eindruck hinterlässt. (y)
Mit ein wenig Frequenzen filtern und Lautstärken balancieren könnte man vielleicht erreichen, dass sich die Stimmen besser durchsetzen.
 
  • Like
Reaktionen: Ani

Jasmine

Member
Sprechprobe
Link
Oh mein Gott, WUNDERSCHÖN, Ani!

Und ich kam leider immer noch nicht zum Einsprechen 🙈, aus Zeitgründen!
Ich hatte mir Laidwen ausgeguckt, die du ja inzwischen auch schon mal eingesprochen hast. Aber bekanntlich kann das bei Shortys ja gerne in mehreren Varianten gemacht werden, stimmts? ☺️😍
 
  • Love
Reaktionen: Ani

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Hallo @Ani!

Sehr schönes Arrangement und die musikalische Idee ist sehr passend umgesetzt.

(Was ich im Folgenden schreibe sind meine Gedanken, was ich ändern würde, wenn ich schalten und walten dürfte, wie ich meine. Du bist die Künstlerin und entscheidest, was Du machen möchtest.)

Zunächst fehlt mir etwas die "Action" in der Mitte. In der Mitte ist meistens ein Loch. Da passiert nicht viel.
Die Stimme, die etwas Spanisch (?) spricht am Anfang ist schön nach rechts gepannt. Die Hallfahne ist ein gated Reverb und wirkt etwas synthetisch, kann man so machen. Wirkt schön mhystisch. :)
Die Vokale singende Stimme, die von links kommt, ist mir zu laut während die Stimme rechts spricht. Das verwirrt. Ich würde sie leiser machen, die Höhen etwas zurücknehmen und eine gute Portion Hall drauf legen. Wenn Du etwas riskieren willst, würde ich sogar einen "Gated Reverb" probieren. Aber nicht zu viel.
Dann entsteht im Song besonders in der Mitte ein "Raum" für etwas, was nicht ausgefüllt wird. Die Vokale links bleiben links bzw. kommen etwas mehr in die Mitte und halb rechts setzt etwas "brass" ein. Die perkussiven Elemente gehen etwas unter, die würde ich vorsichtig mehr anheben. Etwas mehr Bass würde ihnen nicht schaden.

Bei 0:22 beginnt die Vokale nach links und rechts zu wandern, während die Sprechstimme wieder einsetzt.
Die wandernde Stimme wandert schön im Takt, aber sie überlagert die Sprechstimme (Englisch) etwas zu stark. Besonders wenn die wandernde Stimme in den linken, bzw. rechten Extrempositionen ist, verharrt sie da etwas länger und wird etwas lauter.

Die Sprechstimme würde ich ganz in die Mitte holen und eine Kopie mit einem mittellangen Delay versehen, das wenige Echos ("Feedback") hat. Die Original-Stimme etwas komprimieren, etwas mehr "Brustton" bei ~250 Hz und die Präsenz bei ca. 3 kHz bewußt etwas stärker anheben. Dann hat man den Eindruck sie stünde vor dem Hörer und spricht ihn direkt an. Doch durch die Kopie mit dem Delay wird das etwas aufgelöst und es kommt wieder Myhstik rein.

Die "Fläche" ist mir zu dünn, wo sind die tiefen Anteile? ;) Das würde dem Stück gut tun, wenn diese Fläche auch in den Bass reichen würde. Dann würde ich sie auch noch ein bißchen zurücknehmen und vielleicht ein kurzes Delay oder Chorus drauf legen.
Die tiefen Trommeln sind okay. Ich würde da noch etwas Kompressor drauf geben. (2:1 - 3:1). Eventuell kannst Du hier noch ein bißchen Bass zugeben, nach Gusto.

Am Ende würde ich die Hallfahne nicht mehr "pannen", sondern langsam in die Mitte holen und ausklingen lassen.

Vielleicht kannst Du noch etwas Harfe (nicht Hafer) auftreiben und ins Arrangement einbauen? Dann könntest Du damit vielleicht die Lücken in der Mitte etwas interessanter gestalten.

Schnitte höre ich keine.

-----------

Ich finde die Idee sehr, sehr schön und sehr passend für den Titel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Wow, vielen Dank. Sehr atmosphärisch geworden und so schön Hall und episch.
Ist Dir sehr gut gelungen. Man fühlt sich gleich in einer mystischen anderen Welt.

Hinweis:
Wenn Du es als MP3 umwandelst, dürfte es klein genug sein, dass Du es auch hier im Hörtalk uploaden könntest.
 
  • Love
Reaktionen: Ani

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Finde, es klingt atmosphärisch toll. Mir fehlt auch noch ein bischen Wumms in der Mitte, also in den Instrumenten, wo sich das Ganze steigert. Aber darauf kann man schon mal gut aufsetzen.
 
  • Like
Reaktionen: Ani

Bekkylove

Member
Finde, es klingt atmosphärisch toll. Mir fehlt auch noch ein bischen Wumms in der Mitte, also in den Instrumenten, wo sich das Ganze steigert. Aber darauf kann man schon mal gut aufsetzen.
Da stimme ich zu, ich finde es absolut schön und auch die Stimme ist der Hammer! Aber vielleicht kannst du (natürlich nur wenn du das möchtest) eine kleine Steigerung in die Mitte einbauen. Aber wie gesagt, selbst so ist es eine sehr gelungene Arbeit!
 
  • Like
Reaktionen: Ani

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben