Blutiger Anfänger sucht Tipps

MPP891

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hallo an alle Sprecher die sich hier so tummeln :)

ich habe die Freude am Hörbuch Sprechen entdeckt und mir ein Mikrofon (Auna MIC-900B USB) gekauft. Jetzt zu meinen Fragen:
Was gibt es als Anfänger so alles zu beachten beim Sprechen und Lesen? Mit was kann ich am besten üben? Gibt es no gos und Dinge die man unbedingt wissen/haben sollte bevor man los legt? Was sollte man vor der Aufnahme aufjedenfall machen? Da ich kein Studio oder Sprecherbox besitze und mein Budget sehr begrenzt ist, wie kann ich meinen "Aufnahmebereich" aufwerten. (Was sind eure Meinungen zu Basotect? Ist das einzige über das ich gestolpert bin) Ich habe bis jetzt nur sehr viele Männer Stimmen, als Sprecher gehört gibts irgendwas an dem man sich als Frau orientieren kann?

freundliche Grüße
Maren
 

Esra von Endwelt

Well-known member
Hallo! Also eine günstige Sprecherkabine ist schnell gemacht: Wäscheständer auf den Tisch (Decke drunter), dicke Decken drüber, fertig. Hauptsache, alle harten, glatten Flächen sind abgepolstert. Das bringt schon eine ganze Menge. Bei dieser Variante ist ja auch alles hinter Dir abgedeckt, denn ansonsten müsstest du auch auf eine Polsterung/Absorber hinter Dir achten dazu werde ich mir einen aus Steinwolle bauen, YouTube hat da ne Anleitung).
Dann kann ich dir raten, dir unter "Sprechschule" die Posts "Rhabarberkuchen" (zum Entschleunigen) und "Übungstexte" durchzulesen. Mir haben sie sehr geholfen und die Rhabarber-Barbara lese ich jedes Mal 3x laut, bevor ich beginne, aufzunehmen.
Basotect ist zwar super, aber auch recht teuer... ich habe mir günstigeren Akustik-Schaumstoff bestellt und werde gern Feedback geben, sobald er getestet wurde. Auch wurde mir gesagt,dass solch einDämmstoff wenigstens 7cm Stärke haben sollte.
Bin zwar ebenfalls Anfänger, aber habe hier schon eine ganze Menge gelernt und stehe dir gerne weiter zur Verfügung. Und wenn es etwas ruhiger bei meinem Mega-Fantasy-Pojekt geworden ist, werde ich auch noch Sprechproben aufnehmen und hochlade .

Liebe Grüße
Holger
 

MPP891

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hi,

wenn ich so eine Sprecherkabine aus meinem Wäscheständer mache und dann was ablesen will, wo leg ich dann den Text hin? Ich habe einen Arm an dem das Mikro hängt also würde der ja von oben praktisch in die "Kabine" hängen. Oder muss das Mikrofon davor stellen?

Grüßle
 

Falkenhagen

Active member
Sprechprobe
Link
mal vom technischen abgesehen gibt es natürlich Dutzende Bücher zum Thema sprechen. Ich persönlich mag die App "Besser sprechen" sehr. In der Basis Variante kostenlos kann man sich entscheiden, ob man weitere Übungen dazu kauft. Gesprochen von Dietmar Wunder und perfekt für Übungen nebenbei z.B. beim Autofahren.
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Ja, klasse Tipp. Ich finde im App Store aber nur die kostenpflichtige Variante "Besser sprechen 3". Gibt's die andere noch?
Ich kenne außerdem noch die App "Stimmtrainer". Ich kann da aber noch nichts zu sagen, einfach selber ausprobieren.
 

Esra von Endwelt

Well-known member
@WolfsOhr also im Google Playstore gibt es die kostenlose App, allerdings nicht die von dir angemerkte "Stimmtrainer"-App. Ich vermute dann mal, dass Du ein IOS-Handy benutzt.
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Ja das stimmt. Da scheint es dann anders zu sein. Interessant und schade, aber die 2,99 € für die von @Falkenhagen genannte App in der Vollversion sind ja auch zu verschmerzen.
 

schmoxx

Member
@MPP891 Ich bin gerade erst zur Community gestoßen und weiß nicht, ob du noch Tipps brauchst, aber das wichtigste Werkzeug in deinem Gürtel ist dein eigenes Ohr - soll heißen: Nimm auf und höre es dir an. Dir wird gerade am Anfang sehr schnell auffallen, was dir nicht gefällt an deiner Art zu betonen oder an deiner Modulation ("Spreche ich wirklich so? Warum sage ich denn das O so komisch?!"). Bewusst wird dir das aber oft erst, wenn du dir selbst zuhörst. Und dann sind natürlich genannte Apps und Tutorials zu empfehlen, um deine Sprechskills weiter zu verbessern. Ich habe es allerdings noch ohne solche technischen Hilfen gelernt. Vor Allem habe ich immer ganz genau bei synchronisierten Filmen und Serien, professionellen Hörspielen und Hörbüchern hingehört und nachgesprochen. Die Sprecher dort machen nichts "irgendwie" oder "zufällig", darum kannst du dort wahnsinnig viel lernen, wenn du gut hinhörst. Und immer wieder selbst aufnehmen und anhören. Dann wirst du sehr schnell feststellen, wie sehr du dich verbesserst.

Bester Gruß
Peter
 

FreeWorld

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hey Mpp891,

ich habe auch nach und nach in meine Aufnahmesituation investiert und immer wieder etwas verbessert. Angefangen habe ich im Kleiderschrank. Da hatte ich ausser einem 40 Euro Mikrofon nichts weiter. einfach viele Kleidungsstücke mit rauen Stoff in den Kleiderschrank sodass die hinterwand sowie der Boden bedeckt ist. Dann mit einem Pulli übergezogener Kaputze oder ähnliches aufnehmen. Irgendwann hat es dann mein mik nicht mehr getan und nun habe ich ebenfalls das AUNA. Ich bin vom Kleiderschrank weg und habe mir 2 dieser Panels aus alten sachen gebaut. Schal alte Kleidungsstücke, Handtücher.. alles was ich so finden konnte (
) Die habe ich dann in einer Ecke angebracht wo der Schrank steht. Den schrank schiebe ich dann wenn ich aufnehme und schaffe mir so meinen Raum mit 4 "Wänden".. Hat bis dato nichts gekostet. Jetzt habe ich zusätzlich zu den 2 Absorbern auch Fliesdecken gekauft 3 Stück im 1 Euro laden. plus Schaumstoffabsorber (Pyramidenschaum) für 6 Euro die Platte im Baumarkt. 4 stück davon. und einen Badmezimmerteppich mit ganz vielen flauschigen noppen drann. Das alles aufgebaut funktioniert echt gut und kostet wirklich nicht viel. Monat für Monat einen kleinen betrag zu investieren funktioniert ganz gut.
 

Masterofclay

Marco Rosenberg
Sprechprobe
Link
Als weibliche Vorbilder könnte ich Christiane Marx und Dagmar Bittner empfehlen. Die haben beide auch in vielen Hörspielen hier mitgesprochen, bevor sie als Hörbuchsprecherinnen bekannt wurden.
Auch Vanida Karun, Cathlen Gawlich, Merete Brettschneider und Anna Carlsson finde ich super.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben