Bericht Hörspielprojekt und HoerTalk auf Deutschlandfunk Kultur

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Die Idee finde ich auch gut. Einfach eine Abstimmung von allen Mitgliedern machen. Das ist es auf alle Fälle eine gerechte Entscheidung.

Naja, 🤔
Wann ist Demokratie wirklich gerecht? 🤭

Birgt sie nicht auch die Gefahr, dass Jene-r, welche-r seine Interessen am besten – in einem, die Massen begeisternden Vorschlag verpackt – zu präsentieren in der Lage ist, sich Durchsetzt? Also, der Stärkere gewinnt...
Überleg mal, wer schon so in Deutschland, mit demokratischen Mitteln an die Macht gekommen ist... 😱

(Aber das nur so am Rande.)

Hier noch etwas erfrischendes zum Thema.
 

Dolax

Wohin bin ich - und wenn doch, wann?
Sprechprobe
Link
Ich finde das auch gut, was @Gelöschtes Mitglied produziert. Aber er ist ein Einzelgänger, der das ganz alleine schultert. Seine Beiträge beschränken sich folglich auch auf Ankündigungen, dass wieder etwas fertig ist. Ich unterstelle jetzt mal: er braucht uns nicht und genügt sich selbst. "Intern" mag ihm als Wort nicht schmecken, aber es bedeutet auch "eine Produktion dieser Gemeinschaft". Dieses Forum existiert nur aus dem Grund, weil wir zusammen Hörspiele machen wollen. Vielleicht liegt es auch genau an diesem Prinzip, warum er sich jetzt abmelden möchte. Meine Meinung ist: Reisende soll man (ohne Groll) ziehen lassen.

Es heißt dort, bei www.hoerspielprojekt.de können die Hörspiele vorgestellt werden. Das ist falsch. Ich habe dort, bis ich es aufgegeben habe, mehrfach versucht, etwas anzubieten und nicht einmal eine Antwort bekommen. Man bleibt da anscheinend gern unter sich. Dagegen habe ich nichts, aber etwas gegen die Darstellung, dass dem nicht so sei.
Das ist aus dem Kontext gerissen. Es wird eindeutig klar, dass dort die in dieser Community produzierten Hörspiele veröffentlicht werden. Die Moderatorin Anna Seibt sagt:

Möglich wurde die dezentrale Arbeitsweise für Hobbyhörspielmachende erst durch das Internet und die immer handlichere und erschwinglichere Technik. Für Philip Bösands Hobby ist die Internetplattform www.hoerspielprojekt.de sehr wichtig. Dort und auf dem dazugehörigen YouTube-Kanal können fertige Hörspiele einem größeren Publikum vorgestellt werden; Hörspielenthusiasten können sich miteinander vernetzen: Sprecher*innen laden Hörproben hoch und hoffen, auf Personen zu treffen, die beispielsweise ein Skript geschrieben haben und für die Umsetzung noch die passenden Stimmen suchen. So arbeiten Menschen an ihren Hörspielprojekten zusammen, ohne dass sie sich jemals zu Gesicht bekommen – und dass auch schon vor den Corona-Beschränkungen.

Im folgenden wird diese Zusammenarbeit dann noch genauer erklärt.
Es folgt danach sogar noch als Kontrast das Beispiel von Elena Zieser, die eben auch lieber als Einzelgängerin ihre Projekte realisiert und veröffentlicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Ich finde das auch gut, was @Gelöschtes Mitglied produziert. Aber er ist ein Einzelgänger, der das ganz alleine schultert.

Ich finde es auch toll, mit Einzelgängern in Verbindung zu stehen und mitzubekommen, was die so machen. Und vielleicht ergibt sich daraus ja auchmal was gemeinsames...

Hier auch noch ein Zitat aus dem Beitrag:
Philip Bösand: „Also, als ich damals in Leipzig war – ich glaube, da ging es um einen Bankräuber, also auch wieder so eher in Richtung Krimi. Und das nächste war dann eine reine Klanginstallation. Aber trotzdem saßen alle gemeinsam da und es ging einfach um die Freude am Hören und ja, die konnten gut nebeneinander existieren. Diese verschiedenen Produktionen, ob Kunst, ob Kommerz, ob popkulturell, das hat alles nebeneinander gut funktioniert.“
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dolax

Wohin bin ich - und wenn doch, wann?
Sprechprobe
Link
Ja sicher, ich finde es auch schön, wenn die Leute mit externen Projekten hier davon erzählen und sich austauschen und eben auch schade, dass @Gelöschtes Mitglied in diesem Austausch so wenig Sinn sieht.

Wenn er hier nicht von seinen Projekten gepostet hätte, wäre ich bestimmt nicht von selbst drauf gestoßen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ani

Die Frau im Schrank :D
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Also, Fakt ist: Man wird es nie jedem recht machen können. Es wird immer Leute geben, die super kreativ sind und tolle Sachen auf die Beine stellen, deren Sachen es sich absolut zu hören lohnt, aber die vielleicht mit unserem 'intern Prozedere' nicht so viel anfangen können. Weil sie einfach ihren eigenen Weg zu arbeiten haben und der für sie am besten funktioniert. Daran ist absolut nichts auszusetzen, das ist ganz normal.
Ich bin da in großen Teilen bei @Dolax. Die internen Produktionen sind Gemeinschaftsproduktionen aus der Community. Und ich - ganz persönlich - finde es genau richtig, dass halt diese auf der Website ausgestellt werden und auf dem YouTube Kanal zu finden sind, usw. Wir alle hier hören seeeeehr wahrscheinlich auch Produktionen abseits unserer eigenen und gehen da auch gern in den Austausch, aber dazu gibt es hier auch entsprechende Unterforen. Wie zum Beispiel Hörspiel-Neuigkeiten und Diskussionen für fertige Produktionen oder die externe Castings Area, in der ein JEDER nach Mitmachenden für sein Projekt suchen kann.

Ich glaube, dass @Gelöschtes Mitglied einfach einen falschen Eindruck bekommen hat. Wir sind eine Community und kein 'Hörspiel News Hub'. Und im Zweifel ist das nicht das, was er dachte, oder sucht. Aber wie du vielleicht schon gemerkt hast, @@Gelöschtes Mitglied , würde sich jeder freuen, wenn du diesem Forum, dieser Community eine Chance gibst und dich etwas umsiehst - vielleicht erkennst du dann ja doch einen Mehrwert für dich :) Ging zumindest mir so, ich habe nämlich auch nicht nach einer Community gesucht, als ich hier ankam ;)
Solltest du dennoch lieber direkt deinen Account löschen wollen, ist @Dennis Künstner hierfür der richtige Ansprechpartner. Das wäre sehr schade, aber muss auch respektiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Ich bin da in großen Teilen bei @Dolax. Die internen Produktionen sind Gemeinschaftsproduktionen aus der Community. Und ich - ganz persönlich - finde es genau richtig, dass halt diese auf der Website ausgestellt werden und auf dem YouTube Kanal zu finden sind, usw.

Das schließt sich allerdings nicht aus, wenn es für aktive Mitglieder auf dem abonomentenstarken Kanal, die Möglichkeit gibt, sich zu präsentieren – In einer dafür geschaffenen Rubrik.
Worin die Aktivität bestehen sollte, ist dann noch zu klären.

Wir werden schnell merken, wenn jemand AUSSCHLIEßLICH Werbung für sich machen will, aber sonst gar kein Interesse an uns zeigt...
 

Dennis Künstner

Administrator
Teammitglied
Ich habe lange Jahre zu Anfangszeiten eine zusätzliche Plattform für freie Hörspiele betrieben, hoerdownloads und freiszene (ganz alte Forenhasen erinnern sich evtl. noch) . Um ehrzlich zu sein: Das wird ein Fulltime-Job auf meine Kosten ohne Einnahmen und habe die Seiten damals verkauft und auch kein weiteres Interesse mehr daran. Es gibt im Netz natürlich auch noch ein paar andere Seiten, die man kontaktieren kann, um in den Katalog aufgenommen zu werden.

Die Rubrik sich zu präsentieren, gibt es halt hier im im Forum, dort kann jeder Werbung für sein Projekt machen, auch Einzelgänger die lieber gar nicht mit uns spielen wollen, aber unseren Sand und Förmchen mitbenutzen möchten ;).
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Um ehrzlich zu sein: Das wird ein Fulltime-Job auf meine Kosten ohne Einnahmen und habe die Seiten damals verkauft und auch kein weiteres Interesse mehr daran.

Entschuldige Dennis, aber ist das nicht ein wenig übertrieben, wenn es darum geht eine interne „externe“ Rubrik auf unserem Youtubekanal und auf hoerspielprojekt einzurichten.

Ich denke diesbezüglich nicht daran, Hinz und Kunz dort eine freie Werbeplattform zu bieten, fände es aber interessant, wirklich aktiven Mitgliedern (evtl. nach einer Probezeit) auch zu ermöglichen, ihre Eigenexperimente einem breiteren Publikum zu präsentieren. (Mal ganz von der Causa FraDiabolo... äh Ra, abgesehen.)

Die zusätzliche redaktionelle Arbeit des sicher notwendigen Auswahlverfahrens, und den Aufwand der Formulierung geeigneter Standards müssten wir natürlich gut aufteilen.

Inzwischen ist das hier in Deutschland doch wohl die größte und sichtbarste Plattform der freien Hörspielszene. Damit wächst nicht nur die Verantwortung, sondern auch die Möglichkeiten. Wachstum kann doch auch gut sein,... zumindest, wenn es im gutgehegten Wild-Garten und in der freien Natur stattfindet,... und nicht ungebremst in... Aber lassen wir das. ;)
 

Dennis Künstner

Administrator
Teammitglied
Das klingt romantisch, aber: Die Videos für YouTube müssen gerendert, bearbeitet und hochgeladen werden (Zeitfaktor), die Hörspiele auf unserem Server kosten Traffic, Webspace und Wartungsarbeiten (Backups, etc.). Einpflegen und bewerben von Beiträgen. Die Kommunikation kommt zusätzlich dabei. Das wären Zusatzoptionen evtl. für Hörspiele und Leute, die gar nicht aktiv das Forum (z.B. mit Castings) gefördert haben, sondern einfach eine Werbeplattform möchten. Das Forum ist ja frei für alle und ohne Einschränkung und deckt damit die Verantwortung auch gut ab. Hoerspielprojekt.de ist halt ein Label.
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
. Aber wie du vielleicht schon gemerkt hast, @@Gelöschtes Mitglied , würde sich jeder freuen, wenn du diesem Forum, dieser Community eine Chance gibst und dich etwas umsiehst - vielleicht erkennst du dann ja doch einen Mehrwert für dich :) Ging zumindest mir so, ich habe nämlich auch nicht nach einer Community gesucht, als ich hier ankam ;)
Solltest du dennoch lieber direkt deinen Account löschen wollen, ist @Dennis Künstner hierfür der richtige Ansprechpartner. Das wäre sehr schade, aber muss auch respektiert werden.

Das ist jetzt wohl erstmal nicht mehr möglich. Nachdem ich sehr schön über e-mail mit ihm kommuniziert habe, wollte er genau das, im Stillen erstmal tun.
Aber, da war er auch schon gelöscht.

Kurzschlussreaktion? :unsure:

Das er sich hier nicht selbst geäußert hat, liegt wohl daran:
„Sind sowieso, wie ich sehe, viele Antworten dort da, aber ich habe mir angewöhnt, Online-Diskussionen maximal 2 x am Tag anzuschauen, mehr ist nicht gut für die Nerven.„ (ExFraRa)
 

Dennis Künstner

Administrator
Teammitglied
Die Kurzschlussreaktion war es, hier zu sagen das er gelöscht werden möchte (falls er sich dessen nicht sicher war). Ich bin rechtlich dazu verpflichtet und bei Löschanfragen reagiere ich grundsätzlich immer sofort! Da gibt es auch einen speziellen Grund für, auf den ich aber nicht öffentlich näher eingehe. Jetzt müsste er sich wieder einen neuen Account erstellen, wenn er wieder mitmachen möchte.
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Jetzt muss ich doch mal eine Zwischenfrage stellen:

Warum sollte so eine weitere Plattform denn nötig sein?
Inzwischen erscheinen doch "sogar" Shorties sowohl auf unserem Youtubekanal, als auch auf hoerspielprojekt. de, was ja meines Wissens jahrelang nicht der Fall war. Außerdem gibt es dort, soviel ich weiß, auch das eine oder andere "externe" Hörspiel. (ich nenne jetzt keine Namen und Titel, weil das nicht abgesprochen ist. Diejenigen, die länger hier sind, werden aber wohl selbst das eine oder andere Stück kennen. :))

Gut, dieses Shorties und externen Hörspiele sind sozusagen in Internqualität produziert, aber jeder hier hat doch die Möglichkeit, ein externes Stück zu produzieren und auf anderen Plattformen hochzuladen. Das machen meines Wissens auch eine ganze Reihe von Leuten.

Vorgehensweise: 1. Externes Casting, 2. Schnitt und weitere Bearbeitung mit oder ohne Beteiligung des hoertalk. 3. Ein Post: "Hallo Leute, das Hörspiel/Hörbuch "XYZ" könnt ihr ab sofort auf den Plattformen A, B und C hören bzw. herunterladen. Danke für euer Unterstützung."

Vielleicht bin ich ja jetzt auch völlig am Thema vorbeigerauscht. Dann tuts mir leid! :oops:

Liebe Grüße von
Peter :)
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Das klingt romantisch, aber: Die Videos für YouTube müssen gerendert, bearbeitet und hochgeladen werden (Zeitfaktor), die Hörspiele auf unserem Server kosten Traffic, Webspace und Wartungsarbeiten (Backups, etc.). Einpflegen und bewerben von Beiträgen. Die Kommunikation kommt zusätzlich dabei. Das wären Zusatzoptionen evtl. für Hörspiele und Leute, die gar nicht aktiv das Forum (z.B. mit Castings) gefördert haben, sondern einfach eine Werbeplattform möchten. Das Forum ist ja frei für alle und ohne Einschränkung und deckt damit die Verantwortung auch gut ab. Hoerspielprojekt.de ist halt ein Label.

O.K., diese Argumentation kann ich erstmal gut nachvollziehen, und will da auch nicht gleich wieder reingrätschen. Soll ja kein Tennis werden hier...

Nur noch eine Info: Ein mögliches, größeres Projekt von mir, welches ich hier vor hatte, hat ziemlich an Fahrt verloren, bevor es überhaupt ins Rollen kam, durch das geforderte Lektorat. Welches ich in meinem Falle auch problemlos extern hätte realisieren können. Das es letztlich nicht zustande kam lag allerdings dann an meiner eigenen Verfassung!

Dennoch finde ich diesen Aspekt überdenkenswert...

Liebe Grüße, Boris
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Ein mögliches, größeres Projekt von mir, welches ich hier vor hatte, hat ziemlich an Fahrt verloren, bevor es überhaupt ins Rollen kam, durch das geforderte Lektorat.
Wenn du es wieder angehen möchtest, mach es doch als externes Projekt - wie oben beschrieben. - Dann kannst du dir jede/n Lektor/in holen, die/den du willst. :)
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Wenn du es wieder angehen möchtest, mach es doch als externes Projekt - wie oben beschrieben. - Dann kannst du dir jede/n Lektor/in holen, die/den du willst. :)
Na klar,
Dein sehr erhellender Beitrag erschien, während ich meinen geschrieben habe.
Ist ja eh schon alles möglich, was ich mir so vorstelle. Danke für die Info.

Ein paar Hürden sind der Kreativität ja auch eher förderlich. Oder wie ich erst letztens woanders schrieb:
„Das Leben, welches seine Stolpersteine als Inspirationsquelle begreift, hat daraus schon immer seine evolutionäre Kraft bezogen.“ ;)
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
@Slowfox Ich liebe deine Ausdrucksweise! Das sind noch Sätze! :) (Man muss sich halt manchmal nur ein bisschen mehr konzentrieren, als bei anderen. :))
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben